Archäologie des Ostseeraums

Philosophische Fakultät
Prof. Dr. Hans-Jörg Karlsen
(v. l.): Dr. Daniel Winger, Grit Rausch, Prof. Dr. Hans-Jörg Karlsen, Dr. Marcel Bradtmöller (Fotos: Edeltraud Altrichter/Universität Rostock)

<article itemtype="http://schema.org/Article" itemscope="itemscope">

Mit einem Fokus auf der norddeutschen Region und der Archäologie des Ostseeraums sowie einem frühgeschichtlichen Schwerpunkt in Forschung und Lehre setzt der Lehrstuhl  unter Leitung von Prof. Dr. Hans-Jörg Karlsen klare Akzente. Siedlungs- und landschaftsarchäologische Aspekte stehen dabei im Vordergrund. Die aktive Beteiligung der Studierenden an Forschungsprojekten und  Feldforschungen bilden ein zentrales Element, von besonderem Interesse wird die einmalige Möglichkeit zur Mitgestaltung von Ausstellungen im zukünftigen Archäologischen Landesmuseum sein. Die enge Vernetzung mit der Bodendenkmalpflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern gestattet wichtige Einblicke in das Kulturerbemanagement, erlaubt aber auch die Aufarbeitung spannender Fundkomplexe im Rahmen von Abschlussarbeiten oder musealer Präsentationen.

Insbesondere der Masterstudiengang mit seiner primären Ausrichtung auf die Archäologie der Eisenzeit, Wikinger und Slawen bietet aber noch weit mehr individuelle Möglichkeiten zur Gestaltung des Studiums. Verschiedene Wahlpflichtbereiche dienen dem Ausbau der eigenen Kompetenzen, sei es im Bereich der mittelalterlichen Geschichte, umweltwissenschaftlicher Methoden wie der Geodäsie oder Geoinformatik/GIS und nicht zuletzt durch einen umfangreichen Praxisbereich.

Ein Highlight stellt hier der Forschungstaucherlehrgang als erster Einstieg in die Welt der Unterwasserarchäologie dar. Durch die gute technische Ausstattung am Lehrstuhl können Prospektionen mit dem eigenen geophysikalischen Prospektionsgerät durchgeführt, Grabungen fotografisch durch eine Drohne begleitet und mittels 3D-Software visualisiert sowie Gebrauchsspuren an Artefakten mit dem Digitalmikroskop untersucht werden. Die Studienanfänger in den BA- und MA-Studiengängen erwartet ein interessantes, abwechslungsreiches Programm sowie motivierte Dozenten, fühlen Sie sich also herzlich willkommen an diesem neuen Studienort für Ur- und Frühgeschichte an der Ostseeküste!

„Die Studieninteressierten erwartet ein hochinteressantes, abwechslungsreiches Programm, motivierte Dozenten und ein exzellent ausgestatteter Lehrstuhl: Herzlich willkommen zum Studium direkt an der Ostseeküste!“ so Prof. Karlsen.
Bewerbungen sind noch bis Ende September möglich.

Kontakt:
Universität Rostock
Philosophische Fakultät
Heinrich Schliemann-Institut für Altertumswissenschaften
Lehrstuhl Ur- und Frühgeschichte
Tel.:    0381- 498 2101
Fax:    0381- 498 2102
www.altertum.uni-rostock.de

</article>


Zurück zu allen Meldungen