Präsentation der Historisch-kritischen Neuausgabe des Rostocker Liederbuchs mit Gesprächskonzert

Das Liederbuch ist in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts, also gut 50–60 Jahre nach der Gründung der Alma mater rostochiensis, in studentischen Kreisen der Universität entstanden und gilt wegen der thematischen und formalen Vielfalt der hier versammelten Stücke und der großen Anzahl der erhaltenen Melodien zu den wichtigsten Zeugnissen für die literarisch-musikalische Kultur der Hansezeit.

Die neue Ausgabe der Texte und Melodien ist eine Festgabe des Instituts für Germanistik und der Hochschule für Musik und Theater Rostock an die Universität und die Universitätsbibliothek, genau 100 Jahre nach der Erstausgabe der Liedersammlung durch Bruno Claußen im Jahre 1919. Sie ist zugleich das Resultat einer langjährigen und erfolgreichen interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen der Universität Rostock, der Hochschule für Musik und Theater Rostock, der Universitätsbibliothek Rostock und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Weitere Informationen sowie der Veranstaltungsplan entnehmen Sie bitte dem PDF-Dokument.
 

Kontakt:

Prof. Dr. Franz-Josef Holznagel
Universität Rostock
Institut für Germanistik
Kröpeliner Straße 57
D - 18055 Rostock
franz-josef.holznageluni-rostockde

Prof. Dr. Hartmut Möller
HMT Rostock
Musikwissenschaft
Beim St. Katharinenstift 8
D - 18055 Rostock
Hartmut.Moellerhmt-rostockde

Dateien


Zurück zu allen Meldungen