Aktuelles aus dem Praktikumsbüro für Lehrämter

Aufruf zur Beteiligung an der Unterstützung der öffentlichen Schulen des Landes M-V

Aufruf zur Beteiligung an der Unterstützung der öffentlichen Schulen des Landes M-V

Gemäß dem Schreiben der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur vom 29.07.2021 sind die Lehramtsstudierenden der Universitäten aufgerufen, die öffentlichen Schulen des Landes im jetzigen Schuljahr 2021/2022 als Vertretungslehrerinnen und -lehrer zu unterstützen.

 

Einschränkungen für die Teilnahme am Präsenzunterricht in den Schulen im Rahmen von SPÜ und Praktika

Einschränkungen für die Teilnahme am Präsenzunterricht in den Schulen im Rahmen von SPÜ und Praktika

Gemäß der im Merkblatt vom 11.05.2020 des LAGuS M-V „ Coronavirus SARS-CoV-2, Arbeitsschutz in der Schwangerschaft“ dargelegten Regelungen befreit die Universität Rostock schwangere Studentinnen bis auf Weiteres von Tätigkeiten mit physischem Kontakt mit Kindern und Jugendlichen (SPÜ etc.). Aufgrund der derzeit unverantwortbaren Gefährdung ist es auch ausgeschlossen, eine solche Tätigkeit "auf eigenen Wunsch" auszuüben

Information zur Vorbereitung auf das Orientierungspraktikum im WS 21-22

Information zur Vorbereitung auf das Orientierungspraktikum im WS 21-22

Sehr geehrte Studierende,

bitte lesen Sie sich nachfolgende Informationen bis zum Ende durch!

Die Vorbereitungsveranstaltung zum Orientierungspraktikum für den Praktikumszeitraum Februar/März wird am 21. Januar 2022 in der Zeit von 15.00 – 17.00 Uhr als Online Konferenz stattfinden.Dazu wird bei StudIP die Veranstaltung „Vorbereitung auf das Orientierungspraktikum“ angelegt, in die Sie sich eintragen können. Am Veranstaltungstag können Sie die Veranstaltung aufrufen. Unter der Veranstaltung ist über BigBlueBatton die Meeting-Funktion angelegt, die Sie einfach nur anklicken müssen.In der Vorlesung werden Sie mit den Aufgaben und Zielen des Praktikums vertraut gemacht und erhalten Hinweise zur inhaltlichen Gestaltung des Praktikums.Nach der Veranstaltung setzen Sie sich bitte in Vorbereitung auf das Praktikum mit folgendem Arbeitsauftrag auseinander:

Arbeitsauftrag:

Erarbeiten Sie auf der Grundlage der Vorlesung und der im Dateiordner der Veranstaltung eingestellten Präsentation eine persönliche Zielsetzung für das Praktikum, in der Sie festhalten, mit welchen Erwartungen Sie in das Orientierungspraktikum gehen, welche Erfahrungen Sie während Ihres dreiwöchigen Schulaufenthaltes machen möchten und welcher Beobachtungsschwerpunkt im Zentrum Ihrer Beobachtungen stehen soll!  Die 2-3 Seitige Ausarbeitung ist bis spätestens 15.02.2022 digital an das Praktikumsbüro praktikumsbuero.lehramtuni-rostockde zu übersenden.Erst mit dem Eingang der Ausarbeitung im Praktikumsbüro haben Sie die Voraussetzung für die Zulassung zur Absolvierung des Orientierungspraktikums erfüllt.

Diese Veranstaltung gilt nicht für Studierende des LA an Grundschulen!

Masernschutzgesetz

Masernschutzgesetz

Sehr geehrte Studierende,

ab dem 01. April 2020 können SPÜ und Praktika an Schulen sowie Praktika an Einrichtungen, in denen überwiegend minderjährige Personen betreut werden (wie im Sozialpraktikum), nur absolviert werden, wenn ein ausreichender Impfschutz oder eine ausreichende Immunisierung gegen Masern belegt werden kann („Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention“ vom 01.03.2020).

Der Beleg erfolgt über:

  • einen Nachweis über zwei Maserimpfungen (i.d.R. durch Impfpass),
  • oder eine ärztliche Bescheinigung, dass eine Immunität gegen Masern besteht und somit eine Impfung nicht nötig ist,
  • oder eine ärztliche Bescheinigung über eine dauerhafte medizinische Kontraindikation, aufgrund derer eine Maserschutzimpfung nicht gegeben werden darf,
  • oder eine Bescheinigung einer Behörde oder einer anderen Einrichtung, dass eine ärztliche Bescheinigung über Immunität oder dauerhafte Kontraindikation bereits vorgelegt wurde.

Der Nachweis über einen ausreichenden Maserschutz ist vor Praktikumsbeginn der Schule bzw. der Einrichtung vorzulegen. Ohne die Vorlage des Nachweises kann eine Aufnahme der Tätigkeit nicht erfolgen.

Weitere Informationen über: https://www.bildung-mv.de/aktuell/2020/masernschutzgesetz-impfpflicht/

Erweitertes Führungszeugnis für Praktika und Schulpraktische Übungen

Erweitertes Führungszeugnis für Praktika und Schulpraktische Übungen

LESEN SIE DIESE INFORMATIONEN bitte BIS ZUM ENDE DURCH!

Ab dem 01.04.2021 müssen Studierende, die ihre SPÜ und die Schulpraktika an Schulen in Mecklenburg-Vorpommern absolvieren möchten, vor Beginn des Einsatzes ein Erweitertes Führungszeugnis in den Schulen vorweisen (Bundeszentralregistergesetzes (BZRG) § 30a Absatz 1 Nr. 2b).

Das Erweiterte Führungszeugnis wird einmalig, vor Beginn des ersten Praktikums, der ersten SPÜ beantrag und behält während des gesamten Studiums seine Gültigkeit. Der Ausbildungsschule wird zu Beginn des Praktikums/der SPÜ eine Kopie unter gleichzeitiger Vorlage des Originals ausgehändigt.

Die Gebühr für das erweiterte Führungszeugnis beträgt zurzeit 13,00 Euro und ist von den Studierenden zu tragen. Eine Ermäßigung oder Gebührenbefreiung ist nur bei bestehender Mittellosigkeit vorgesehen. Die Mittellosigkeit (z. B. BAföG-Berechtigung) ist der Behörde gegenüber in einer Einzelfallprüfung mit einem entsprechenden Antrag nachzuweisen (siehe Merkblatt zur Erhebung von Gebühren für das Führungszeugnis).

Um ein Erweitertes Führungszeugnis bei der Behörde beantragen zu können, muss Ihnen die Universität Rostock das Formular „Aufforderung zur Ausstellung eines Erweiterten Führungszeugnis nach § 30a BZRG)“ aushändigen.

WICHTIG: Bitte laden Sie sich das Formularzur Antragstellung eines Führungszeugnisses herrunter und senden Sie es per PDF-Anhang per E-Mail an: praktikumsbuero.lehramtuni-rostockde. Per Hand ausgefüllte und eingescannte Formulare werden nicht bearbeitet. Das Praktikumsbüro sendet Ihnen das Formular zur Vorlage bei der Behörde an Ihre Uni-E-Mailadresse gezeichnet und gestempelt per E-Mail zurück.