Formulare des Zentrums für Multimedia und Datentechnik


Frequently Asked Questions (FAQ)

Zu IT- Themen sowie zu den Services des Zentrums für Multimedia und Datentechnik (IT-Service)

Diese Seite befindet sich im Aufbau und wird nach Bedarf ständig ergänzt ...
Sollten Sie Anregungen zu Themen / Problemen haben, die hier erklärt werden sollten, schreiben Sie eine Mail an die Webredaktion der PHF: presse.phfuni-rostockde

Drucksystem PRIMOS an der Philosophischen - und Theologischen Fakultät

Drucksystem PRIMOS an der Philosophischen - und Theologischen Fakultät

Anleitung und Hinweise

 
Der IT-Support PHF hat mit dem System „PRIMOS“ eine Möglichkeit geschaffen, verschiedene Drucker im Haus schnell und flexibel – ohne die Notwendigkeit von Administratorrechten – den Dienstgeräten zuordnen zu können. Damit hat der IT-Support PHF auch auf den Wunsch der Nutzerinnen und Nutzer nach mehr Flexibilität und Dezentralität reagiert, zudem können durch diese Möglichkeit des User-Selfservice die Servicereaktionszeiten verkürzt werden.

Auf allen Stand-PCs die bereits in die Domain eingebunden sind, kann das System wie in der Anleitung beschrieben sofort genutzt werden. Alle Notebooks die über LAN eingebunden sind (LAN-Kabel/Dockingstation), können nach einer Umstellung durch unsere Techniker (Einbindung in die Domain/kostenloses Systemupdate) das System ebenfalls nutzen. Bitte vereinbaren Sie dazu individuelle Service-Termine mit Herrn Schmidt oder Herrn Scheele. Das System steht für WLAN-Nutzung nicht zur Verfügung, ebenso besteht keine Kompatibilität mit MacOS.

Die Anleitung zur Druckeradministration finden Sie nach Fakultät hier:

  1. Philosophische Fakultät
  2. Theologische Fakultät
Webkonferenzen via Adobe Connect

Webkonferenzen via Adobe Connect

Das DFN (Deutsche Forschungsnetz) stellt für alle Hochschullehrer eine Internetplattform via Adobe Connect für Videokonferenzen/Online-Seminare bereit. Zur Nutzung dieses Konferenzsystems benötigt man einen PC mit Webcam, ein Mikrofon und Lautsprecher (bei den meisten Laptops/Netbooks ist das alles schon vorhanden), sowie einen aktuellen Flashplayer (bei Tablet-PCs mit Android eine entsprechende, kostenlose APP). 

Eine Kurze Anleitung zur Einrichtung einer Webkonferenz finden Sie hier.

Eine individuelle Einweisung können Sie über Herrn Niemeyer (Tel.: 0381-498 2574) nach vorheriger Terminabsprache bekommen.

Eine kurze Anleitung finden Sie überdies beim ITMZ unter folgender Adresse: https://www.itmz.uni-rostock.de/service/medienservice/videokonferenz/webkonferenzen/

Bei Fragen zur Nutzung können Sie sich gerne an Herrn Friedrich Niemeyer MA wenden.


Bezüglich der Nutzung der Software SKYPE gibt es vom ITMZ und von der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation (DINI) die Empfehlung Skype nicht zu nutzen. Weitere Informationen finden Sie hier.

FAQ - Nutzer-Passwörter

FAQ - Nutzer-Passwörter

Was kann ich machen, wenn ich mein Passwort vergessen habe?

Was kann ich machen, wenn ich mein Passwort vergessen habe?

Sollten Sie Ihr Passwort mal vergessen haben, gibt es beim ITMZ Hilfe:

 

  • Mitarbeiter und Nutzer mit Gastzugang:

    Sie können entweder direkt zur Zentralen Anlaufstelle des ITMZ während der normalen Geschäftszeiten gehen
    (Eingangsbereich Konrad-Zuse-Haus, Albert-Einstein-Straße 22) oder
    Rufen Sie beim ITMZ an unter +49 (0) 381 498 - 5301
     
  • Studierende:

    Sie können entweder direkt zur Zentralen Anlaufstelle des ITMZ während der normalen Geschäftszeiten gehen
    (Eingangsbereich Konrad-Zuse-Haus, Albert-Einstein-Straße 22) oder
    wählen Sie die Nummer +49 (0) 381 498 - 0 und schildern Sie Ihr Anliegen, Sie werden dann verbunden
     

Bitte geben Sie hier immer Ihren Namen und Ihr Nutzerkennzeichen (Initialen Ihres Namen, 2 Buchstaben, sowie eine 3-4 stellige Zahl) an.
Sie erhalten die neuen Zugangsdaten dann per Post bzw. gegen Vorlage eines Ausweisdokuments (Personalausweis, Pass, etc.) im ITMZ (Adresse: s.o.).

 

Wie kann ich (selbst) mein Passwort ändern?

Wie kann ich mein Passwort ändern?

Sollten Sie Ihr Passwort selbst ändern wollen oder müssen (z.B. wenn Sie die Vermutung haben, jemand könnte es herausbekommen oder gehackt haben), gehen Sie wie folgt vor:

  • Gehen Sie auf die folgende Seite https://passwd.rz.uni-rostock.de/passwd/
  • Folgen Sie den Anweisungen der Abbildungen (Slider, siehe unten). Für "Vor" und "Zurück" klicken Sie auf die kleinen "Pfeilflächen (< oder >)" rechts unten in den Bildern.

 

Wenn Sie am Schluss auf den Button "Beenden" geklickt haben, schließen Sie alle Fenster Ihres Browsers (ggf. müssen Sie bestätigen, dass Sie alles schließen möchten).

Zum Testen des neuen Passwortes rufen Sie einfach die Mailwebseite der Uni unter https://email.uni-rostock.de/owa auf und melden Sie sich dort an. Beachten Sie, dass das neue Passwort für alle Anmeldungen innerhalb der Universität Rostock an Rechnern (Arbeitsplatz, Hörsaal, PC-Pool etc.), StudIP, LSF, Formularseiten, E-Mail, eduroam etc. gilt.

Wie muss ein sicheres Passwort aussehen?

Wie muss ein sicheres Passwort aussehen?

  • Ein sicheres Passwort muss mindestens 8 Zeichen haben, besser aber 12 oder mehr.
  • das Passwort sollte aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie aus Zahlen und Sonderzeichen bestehen.
  • Folgende Sonderzeichen sind nicht erlaubt: ÄäÖöÜüß$´²³\"
  • Vermeiden Sie Zahlenreihen wie 1234 oder Ihren eignen Namen oder den eines Verwandten sowie Geburtstage in Ihrem Passwort.
  • Beispiel für ein sichres Passwort (bitte nicht selbst verwenden): pAris57v.Chr?CAEsar!
Wem darf ich meine Passwörter auf Anfrage hin mitteilen?

Wem darf ich meine Passwörter auf Anfrage hin mitteilen?

Absolut   N I E M A N D E M !

Sie werden grundsätzlich von keinem Techniker der Universität nach Ihrem Passwort gefragt (lediglich nach der Nutzer ID). Sie dürfen Dritten gegenüber niemals Ihr Passwort weitergeben (auch keinen Freunden, Kollegen oder Verwandten).

Geben Sie niemals in einer Mail oder einer Webseite, auf die Sie durch einen Link in einer Mail geleitet wurden, Ihre Nutzerdaten oder gar Ihr Passwort an. Das ITMZ und auch der IT-Support versendet keine Mails oder Links, in denen Sie zur Eingabe Ihrer Nutzerdaten aufgefordert werden. Mails von einem "Support- oder IT - Desk" werden von der Universität Rostock grundsätzlich nicht verschickt. Bei Unsicherheit wenden Sie sich bitte, bevor Sie einen Link anklicken, bei dem Sie sich nicht absolut sicher sind, an den IT-Support (it-support.phfuni-rostockde oder Tel.: +49 (0)381 498-2050).

Wie sieht es grundsätzlich mit dem Umgang mit Passwörtern aus?

Wie sieht es grundsätzlich mit dem Umgang mit Passwörtern aus?

Grundsätzlich sollten Sie mit Passwörtern genauso sensibel umgehen wie mit der PIN Ihrer EC- oder Kreditkarte, d.h. nicht am Gerät oder in der Tasche für das jeweilige Gerät aufbewahren, niemanden Zugang zum Passwort gewähren.

Wenn Sie befürchten, dass jemand Ihr Passwort irgendwie mit-/herausbekommen hat, sollten Sie dies unbedingt sofort ändern. Wie Sie das beim Uni-Passwort machen, finden Sie unter dem Punkt: Wie kann ich mein Passwort ändern? (s.o.)

Wie kann ich herausbekommen, ob meine Nutzerdaten/E-Mail von einem Datenleak betroffen sind?

Wie kann ich herausbekommen, ob meine Nutzerdaten/E-Mail von einem Datenleak betroffen sind?

Die Universität Potsdam stellt einen solchen Service zur Überprüfung Ihrer E-Mail unter https://sec.hpi.uni-potsdam.de/ilc/ zur Verfügung. Sie erhalten nach Eingabe Ihrer Mailadresse eine Antwort innerhalb von ca. 60 Sekunden per Mail. Dies ist zwar keine 100% Sicherheit, aber in der Regel ausreichend.

Sollte der Bericht negativ ausfallen (Ihre Mailadresse ist in der Datenbank, also gehackt/geleakt), sollten Sie Kontakt mit dem IT-Support der PHF (it-support.phfuni-rostockde) aufnehmen und sofort Ihr Passwort beim ITMZ ändern (Wie Sie das beim Uni-Passwort machen, finden Sie unter dem Punkt: "Wie kann ich mein Passwort ändern?", siehe oben!).